/UserFiles/File/Annuaire/annuaire_portails/Vall/Vallorcine-hiver-tele.jpg
Vallorcine

Wilkommen

Im Herzen des Gebirgsmassivs Aiguilles Rouges, in der Nähe von Chamonix und der Schweizer Grenze, liegt das französische Dorf Vallorcine, das Stille und Ursprünglichkeit ausstrahlt. Seine Skigebiete (Balme und La Poya) und seine zahlreichen Wanderrouten ziehen sommers wie winters Familien und Wanderbegeisterte an.

Hier konzentrieren sich die touristischen Aktivitäten auf die Berge und verbinden Sport mit Entspannung. Das Skigebiet Balme, das vom Bahnhof in Vallorcine direkt erreichbar ist, bietet über 30 km Pisten und 9 Skilifte auf zwei verschiedenen Hängen sowie einen hochmodernen Snowpark für Freestyle-Fans. In Le Buet liegt das familiäre Skigebiet La Poya mit seinen sanften Steigungen, das sich bestens dazu eignet, den Kleinsten den Spass am Gleiten zu vermitteln.

Vom Gebirgsmassiv Aiguilles Rouges beherrscht ist Vallorcine der optimale Ausgangspunkt für Wanderungen in einer eindrucksvollen und idyllischen Landschaft – Natur pur. Zwei Stunden Gehzeit vom Dorf entfernt können die Wandernden im Refuge de Loriaz Rast machen, bevor sie sich zum Col de la Terrasse, Cheval Blanc oder Mont Buet – mit 3096 m der höchste Gipfel der Aiguilles Rouges – aufmachen.